Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Mein Schiff 3 – Kanaren und Madeira

0

Mein Schiff 3 – Kanaren und Madeira vom 26.01.2020 – 02.02.2020

26.01.2020 – Las Palmas

Unsere Verwandten Petra und Roland starteten zu ihrer allerersten Kreuzfahrt und hatten uns direkt nach dem Eintreffen bereits die ersten Bilder geschickt. In Las Palmas haben sie am Nachmittag auf der 2014 gebauten „Mein Schiff 3“ eingecheckt und sollten in den nächsten sieben Tagen Funchal, Santa Cruz de la Palma, Santa Cruz de Tenerife und Puerto del Rosario besuchen. Wir waren gespannt, wie es ihnen gefallen würde und freuten uns auf ihre täglichen Meldungen.

27.01.2020 / 28.01.2020 – Seetag und Madeira

Gleich früh erhielten wir von unserer lieben Verwandtschaft Fotos vom vorherigen Seetag auf der Mein Schiff 3. Sie waren wohl auf Erkundungstour durchs Schiff, während die See absolut ruhig war, ja schon teilweise gemäß Fotos ein Ententeich. Die Mein Schiff 3 war 2014 das erste Schiff der Neubauten von TUI Cruises, hat eine Länge von 293 Metern, 15 Decks und ist für 2506 Passagiere zugelassen.

In der Nacht gegen 1 Uhr erreichte sie Funchal, die Hauptstadt der Insel Madeira. Bei bestem Wetter war heute ihr Plan die Insel zu erkunden. Petra und Roland sind dann heute zu ihrem ersten Landgang von Bord der Mein Schiff 3 gegangen und haben die Blumeninsel Madeira erkundet. Warum Blumeninsel? Diesen Beinamen hat sich die Insel aufgrund ihrer ganzjährig blühenden Flora erworben, mit den schönsten Bougainvilleen, Strelitzien und Begonien. Aber neben dieser wunderschönen Blumenpracht hat Madeira noch viel mehr zu bieten, wie die malerischen Dörfer, die Gebirgswelt mit ihrer Seilbahn, den Monte Korbschlitten oder der Markthalle Mercado dos Lavradores.

Lassen wir einfach die Bilder für ihren wunderschönen Tag sprechen und uns zusammen die Eindrücke genießen.

29.01.2020 – Funchal / Maderia

Bevor die „Mein Schiff 3“ am Nachmittag gegen 14:00 Uhr Madeira verlassen sollte, haben sich unsere Familienmitglieder noch einmal an Land begeben und sind ins CR7 – Museum gegangen. Hier gab es viele Ausstellungsstücke und Fotos von Cristiano Ronaldo, der auf der Insel allgegenwärtig ist. Der Eintritt betrug 5,- Euro, ein fairer Preis zur Leistung wie unsere Verwandten fanden. Das Museum ist gleich am Hafen und somit in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar.

Auf unsere Nachfrage wie ihnen denn bisher ihre allererste Kreuzfahrt gefallen würde, erhielten wir als Antwort nur lobende Worte zum Schiff, zum Essen und vor allem zum Service. Da könnte kein Hotel mithalten. Scheinbar wird es wohl nicht ihre letzte Kreuzfahrt gewesen sein.

30.01.2020 – La Palma

Am Donnerstag erreichten uns erneut Bilder von der aktuellen Reise der „Mein Schiff 3“, diesmal von der Insel La Palma. La Palma ist die westlichste Insel der Kanaren und wird auch die grüne Insel genannt aufgrund der Tatsache dass hier 40% der Fläche noch bewaldet ist.

Petra und Roland haben eine Off-Road-Tour für 85 Euro pro Person über die Reederei gebucht und sind mit einem Kleinbus über die Insel bis ins Gebirge. Auf ihrer Tour konnten sie einige der 800 auf der Insel wachsenden Pflanzen bewundern, von denen 45 allein nur hier zu finden sind.

Am Abend lief die „Mein Schiff 3“ wieder pünktlich aus, nächstes Ziel der Reise sollte Santa Cruz auf Teneriffa sein.

31.01.2020 – Teneriffa

Freitag erreichte die „Mein Schiff 3“ dann Santa Cruz auf Teneriffa und legte neben der „Marella Explorer“ an. Sie war bis 2018 als „Mein Schiff 1“ unterwegs bevor sie innerhalb der Tui Gruppe an Marella Cruises übergeben wurde. Ebenfalls heute im Hafen war die MSC Opera.

Unsere beiden Kreuzfahrer sind dann zu Fuß los und haben die Hafenstadt der größten spanischen Insel der Kanaren erkundet. Die Stadt Santa Cruz befindet sich an der Ostspitze der Insel und hat eine Fläche von 150 qkm mit verschiedenen Bereichen, wie zum Beispiel das nahezu unbewohnten felsige Gebiet des „Anaga-Gebirges“ und im Gegensatz dazu das belebte Zentrum „Plaza de España“ mit einer Meereshöhe von nur vier Metern. Ihre gewonnen Eindrucke haben und Petra und Roland wieder in Form von Fotos zukommen lassen.

01.02.2020 – Fuerteventura

Den vorletzten Tag ihrer Reise haben Petra und Roland für einen Ausflug an die kilometerlangen Strände der Insel genutzt, genauer gesagt sind sie mit einem Ausflugsbus zum südlichen Teil der Insel gefahren.

Fuerteventura gehört zusammen mit Lanzarote und Gran Canaria zur spanischen Provinz Las Palmas und ist mit 20,6 Millionen Jahren die älteste Insel der Kanaren. Bekannt ist die Insel neben ihren Stränden vor allem auch durch die felsige und weite Landschaft.

Am Abend dann das letzte Auslaufen, die „Mein Schiff 3“ verließ Puerto del Rosario auf Fuerteventura, zusammen mit der AIDAmar, welche ebenfalls den Tag dort verbrachte.

02.02.2020 – Las Palmas

Die „AIDAstella“ erwartete am morgen erneut unsere Kreuzfahrer, als sie auf den Balkon ihres Schiffes gingen bevor die beiden am Nachmittag ihre Heimreise von Gran Canaria nach Deutschland antreten mussten.

Nach einem ausgiebigen leckeren Frühstück und noch ein paar letzten Runden über das Schiff wurden die beiden dann vom Shuttle abgeholt und zum Flughafen gebracht. Ihre Heimreise verlief wie ihre Anreise absolut problemlos und am Abend landeten die beiden wieder sicher im verregneten Deutschland.

Ihr Fazit zur Reise: Die beiden hatten die Kreuzfahrt als “Probe” gemacht, um zu sehen ob diese Art des Reisens überhaupt etwas für sie sei. Als sie dann uns davon erzählten, strahlten sie nur und konnten nun unsere eigenen Intuitionen immer wieder neu aufs Schiff zu gehen nachvollziehen.

Vom Service des Schiffes, der Sauberkeit aber auch von der Organisation und des Reiseverlaufes haben sie nur geschwärmt. Es scheint garantiert nicht ihre letzte Reise auf einem Schiff gewesen zu sein.

Bis zum nächsten Mal, Petra und Roland…

[WERBUNG, UNBEZAHLT]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.